×

Tradition und Kultur

Booking online

Feste, Veranstaltungen und Volksbräuche – kleine Einführung

 

Feste und Veranstaltungen
Sie können zu jeder Jahreszeit ein paar Tage Urlaub in Orosei verbringen, aber wenn Sie unentschlossen sind, werfen Sie einen Blick in den Kalender. Hier finden Sie einige Feste, bei denen es sich wirklich lohnt dabei zu sein als wären Sie Teil unserer Gemeinschaft.

 

Januar
Am 16. Januar feiern wir das Fest des Heiligen Antonius. Am Fusse des aragonischen Turms bauen die Jugendlichen des Dorfes einen Platz, auf der das für das Feuer benötigte Holz platziert wird. Nach der Messe wird der Funkenfeuer entzündet und mit einem Glas Wein und typischem Gebäck gefeiert.

 

Ostern (März oder April)
In der Karwoche sind alle Kirchen in Orosei mit Blumen, Palmen und Olivenzweigen geschmückt. Es werden die charakteristischen Nenneros zubereitet: Weizen- oder Hülsenfrüchtekörner die im Dunklen keimen, bevor sie hellgrüne Gräser bilden. So wird die Prozession Sos Sepurcros vorbereitet, was auf Sardisch Grabmal bedeutet. Die Kirchen bleiben für die Besuche der Corfajos, die Mitglieder der Bruderschaften, und der Bevölkerung geöffnet. Während dieser Gebetstage beleben zwei Prozessionen die Strassen des Dorfes: Su Brossolu, am Karfreitag, eine Prozession im wehmütigen Klima der traurigen Jungfrau und des Christus am Kreuz, und S’Incontru, am Ostersonntag, wenn der auferstandene Christus Maria trifft. Das Magnificat ,der Lobgesang, dargeboten vom lokalen polyphonen Chor Su Concordu, begleitet die Freude am Sonntag.

 

Mai
Das Fest der Heiligen Maria del Mare wird am letzten Sonntag im Mai gefeiert. Von der Brücke über den Fluss Cedrino aus, fahren Fischerboote mit dem Simulakrum der Madonna, zur pisanischen Kirche an der Mündung.

 

Juli
Der Schutzpatron von Orosei wird am 25. Juli gefeiert. Das Fest des Apostels Jakobus beginnt mit einer religiösen Prozession und wird am Abend mit einer folkloristischen Veranstaltung fortgesetzt.

 

September
Das Fest der Madonna del Rimedio findet am zweiten Sonntag im September statt und dauert 18 Tage. Rund um die Kirche gibt es 87 Cumbessias (Pilgerunterkünfte). Etwa 100 Familien ziehen hierher, um zu beten und die Mutter Gottes mit Mittagessen und Tänzen zu feiern. Die gleichnamige Wallfahrtskirche befindet sich an der Strasse entlang des Flusses Cedrino und ist, gemeinsam mit der Casa delle Donne Pintor di Galtellì, Teil des Literaturparks Grazia Deledda. Beide werden in ihrem Roman Canne al Vento erwähnt.

 

Dezember
Die Wallfahrtskirche Santa Lucia liegt auf dem Land und hier findet sowohl am 13. Dezember als auch am ersten Sonntag nach Ostern, ein liebenswertes Fest statt. Begleitet von Liedern und Musik werden der Schutzheiligen „die Leuchtende von St. Lucia“, kalkige Opercula (Schale) einer Schnecke, angeboten.

Hotel Diffuso Mannois